ûf der worte heide #33

  • »Zurückdrehungspartei« nennt Ulrich Stock en pas­sant die AfD in der »Zeit«
  • »Reh­scheu­che« ist kei­ne Novi­tät, war mir aber neu, als ich das bei Mari­on Posch­mann (Mond­be­trach­tung in mond­lo­ser Nacht, 138) las – und ist ein schö­nes Wort
  • »Kor­nen­krax­ler­n­ost­al­gie« – so ein schö­nes Wort hat sich Mar­le­ne Stree­ru­witz (in: Mar­le­ne Stree­ru­witz über Ber­tha von Sutt­ner. Wien: Man­del­baum 2014 (Auto­rin­nen fei­ern Auto­rin­nen), 28) für ein häss­li­ches Phä­no­men ein­fal­len las­sen …

ûf der worte heide #32

  • »Hou­el­le­bec­q­mes­se­rei« – die­ses schö­ne Port­man­te­au­wort prä­gen Heinz Drügh, Susan­ne Kom­fort-Hein und Albrecht Koschor­ke in der Ver­tei­di­gung der Ger­ma­nis­tik gegen ihre Ver­äch­ter
  • »His­to­ri­en­schwar­ten­land », das benutzt die FAZ beim Bericht über die Ver­fil­mung eines Iny-Lorentz-Roma­nes
  • »Irri­ta­ti­ons­ver­mei­dung« – die­se schö­ne Bil­dung für einen unschö­nen Vor­gang der Gegen­wart von Peter Stroh­schnei­der habe ich hier gefun­den (ist nicht ganz neu, aber doch recht sel­ten …)